Beförderung – Landliegeplatz (inkl. aller Steuern)

Infos zum Kran: +33(0)5 46 44 91 16 oder grutage@portlarochelle.com

Für den Kran- und Hebeservice und das Abstellen an Land (außer: Fahrzeugkran Tadano und besondere Serviceleistungen)
50 % Ermäßigung auf diese Preise vom 01.01. bis 28.02. und
vom 01.10. bis 31.12.

20 % Ermäßigung vom 01.03. bis 31.03

Hebeservice – 10-t-Hebevorrichtung
Gewicht des Bootes 1 Serviceleistung Dienstleistungen
in 24h
5 Hin – und
Rücktransporte(1)(1)
– 1 T 66,80 111,00 391,80
1 bis 2 T 99,50 162,50 535,20
2 bis 3 T 140,20 225,70 709,10
3 bis 5 T 165,30 263,90 810,40
5 bis 7.5 T 194,40 308,50 935,40
7.5 bis 10 T 228,50 362,60 1082,90
Besondere Serviceleistungen, Entfernung und Reparatur des Kiels 128,80€/h

(1) Keine halben Preise für Abonnements.

 

30-t-Fahrzeug kran TADANO (für den professionellen Gebrauch)
1/2h auschale 81,10
1h auschale 134,60
Hebeservice – 50-t-Hebevorrichtung
Gewicht des
Bootes
1 Serviceleistung 2 Dienstleistungen
in 24h
5 Hin- und
Rücktransporte(1)
10 bis 12 T 387,30 627,20 1958,60
12 bis 15 T 500,50 791,70 2450,80
15 bis 20 T 596,70 940,50 3298,20
20 bis 25 T 764,90 1198,50 4701,30
25 bis 30 T 908,50 1420,90
30 bis 40 T 1051,90 1642,20
40 bis 50 T 1196,90 1863,10
Besondere Serviceleistungen, Entfernung und Reparatur des Kiels 173,70 €/h

(1)  Keine halben Preise für Abonnements.

 

Hebeservice – 150-t-Hebevorrichtung
(für den professionellen Gebrauch)
Gewicht des Bootes 1 Serviceleistung 2 Serviceleistungen(1) (72h)
5 bis 7.5 T 320,10 494,90
7.5 bis 10 T 360,70 556,00
10 bis 12 T 505,20 777,30
12 bis 15 T 626,70 967,00
15 bis 20 T 735,60 1130,70
20 bis 25 T 920,80 1415,70
25 bis 30 T 1079,90 1660,50
30 bis 40 T 1236,50 1903,60
40 bis 50 T 1395,40 2145,40
50 bis 60 T 1475,30 2274,40
60 bis 70 T 1686,30 2597,10
70 bis 100 1844,40 2841,80
100 bis 120 2054,30 3164,80
120 bis 150 2265,80 3490,30
Besondere Serviceleistungen, Entfernung und Reparatur des Kiels 238,20 €/h
Abstellen an Land
Lagerung an Land 1 Tag 1 Woche(2) 1 Monat  (3)
 Nicht erneuerbar Nur für Boote, die mehr als 20 t wiegen, nicht erneuerbar
Weniger als 12 m 17,10 86,10 258,30
Von 12 bis 16 m 25,00 124,90 375,00
Von 16 bis 20 m 46,20 230,30 690,70
Von 20 bis 30 m 56,70 282,80 848,70
Mehr als 30 m 67,00 335,40 1006,30

(2) 1 woche= 7 Nächte
(3) 1 Monat = wird von Datum zu Datum berechnet, diese Pauschale gilt nicht zwischen 2 Rechnungszeiträumen. Jede Rechnung endet am letzten Tag eines jeden Rechnungszeitraumes. Die Wochen- und Monatspauschalen können nicht aufgeteilt werden

 


 

  • Die Hafenleitung  übernimmt die gesamte Operation, die Positionierung auf der Ablaufbahn, die Bereitstellung von Docks
    und die Sicherung des Bootes.
  • Beim An-Land-Ziehen beginnt der Kran- und Hebeservice nach dem Anbringen der Spanngurte durch den Kunden ab dem Zeitpunkt, an dem das Boot durch diese im Inneren des Docks befestigt ist, und dauert bis zu seiner Positionierung auf der Ablaufbahn an.
  • Beim Einwassern beginnt die Übernahme ab der Befestigung desBootes durch die Spanngurte an der Ablaufbahn und endet, sobald
    das Boot im Dock im Wasser schwimmt.
  • Im Gewerbegebiet und im „Plateau Nautique“, der Ansiedlung verschiedener Unternehmen der Schifffahrtsindustrie, stellt die Hafenleitung Benutzern die Ablaufbahnen zur Verfügung. Jegliche Änderung der Architektur der Ablaufbahn, in welcher Form auch immer, oder der Art, wie das Boot durch die Hafenmitarbeiter befestigt wurde, ist untersagt. Der Benutzer kann seine Ablaufbahn im Gewerbegebiet mit dem vorherigen Einverständnis der Hafenleitung unter der Voraussetzung abstellen, dass eine jährliche Inspektion durch eine zugelassene Stelle erfolgt ist und diese von der Hafenleitung zur Zwischenlagerung von Booten desselben Typs, für den diese zugelassen wurde, genutzt werden kann.
  • Auf Grund des Windwiderstands von Booten mit Masten muss der Benutzer alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Stabilität seines Bootes an Land sicherzustellen. Bei starkem Wind muss jede Maßnahme, die der Benutzer zum Schutz seines Bootes ergreift, den Verantwortlichen des Kran- und Hebeservice mitgeteilt werden, die diese in das Kran- und Heberegister eintragen. Der Benutzer muss nach dem Nachlassen der Windstärke sein Boot in den Ordnungszustand bringen, der bei der Positionierung auf der Ablaufbahn durch die Hebevorrichtung herrschte. Vor der Bestellung von Serviceleistungen des Kran- und Hebeservice muss der Benutzer sicherstellen, dass das Schiff frei von jeglicher Behinderung ist.
  • Ab einer Windgeschwindigkeit von 35 Knoten ist weder ein Kranoder Hebeservice noch eine andere Verwendung der Hebevorrichtungen möglich (elektrische Kräne: Geschwindigkeit max.
    25 Knoten).
  • Für jeden Nachteinsatz unter der Woche (nach 18.00 Uhr und vor 8.00 Uhr) oder am Wochenende (von Samstag 18.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr) wird ein entsprechender Aufpreis erhoben.