Partner

Gemeinsame Ziele

Umwelt / nachhaltige Entwicklung

Der Segelhafen La Rochelle setzt sich gemeinsam mit Echo-Mer und EcoNav für den Erhalt der Meeresumwelt ein. Zusammen mit diesen Vereinigungen entwickelt der Hafen Aktionen, um das Umweltbewusstsein im Rahmen der Wassersportaktivitäten zu stärken. Eines der wichtigsten Ziele dieser Vorgehensweise ist der Schutz und die tiefgreifende Erforschung der Biodiversität (Algen, Pflanzen, Fische, Wirbellose, Vögel und gelegentliche Besucher wie Delfine, Schweinswale und Robben) des Hafens.

 

echomer

In Artikel 1 der Satzung von Echo-Mer wird eine der wichtigsten Verhaltensregeln beschrieben: „Ich werfe keine nicht biologisch abbaubaren Abfälle über Bord“.

Der Hafen von La Rochelle bekämpft dieses Verhalten im Alltag, indem er Seglern Möglichkeiten zur Mülltrennung und, als letztes Mittel, permanente Säuberungsmaßnahmen bietet. Diese Aufgabe ist von großer Bedeutung und hat oberste Priorität in Anbetracht der Zeit, die für die endgültige Entfernung von bestimmten Abfällen aus der Umwelt benötigt wird.

Schauen Sie den Film von ECHO-MER
Er zeigt eine Sensibilierungsaktion unter Seglern bezüglich der Sammlung von alten Batterien in Containern (welche ebenfalls recyclet wurden).

 

vague bleue

 

Der Segelhafen engagiert sich ebenso im Rahmen der Vague Bleue (ein Gütesiegel des CRMA Bretagne, dem Zentrum für Berufe und Handwerk in der Bretagne): er nimmt in Partnerschaft mit der CDA, den PNRO (Profi-Wassersportler von La Rochelle), der Agence de l’Eau Loire-Bretagne (Wasserbehörde Loire-Bretagne), der Berufs- und Handwerkskammer, der CCI (französische Industrie- und Handelskammer) und dem FIN (Verband der Seefahrtsbranche) an der Gemeinschaftsaktion der Entsorgung gefährlicher Abfälle für Wassersportunternehmen teil.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere Umweltbeauftragte
Angélique Fontanaud unter 05 46 44 41 20.

 

 

Ecole de la mer

Es wurde eine Partnerschaftsvereinbarung mit der Vereinigung „ÉCOLE de la Mer“ unterzeichnet; ihr Ziel ist die Aufklärung, Schulung und Verbreitung der wissenschaftlichen und technischen Kenntnisse unter anderem hinsichtlich der Themen Biodiversität des Meeres und der Küstenregionen.
Durch sie werden Kenntnisse, Know-how, sowie materielle und finanzielle Beiträge von sämtlichen Mitgliedern zu Gunsten des Gemeinwohls für ihr Vereinsprojekt bereitgestellt. Die Vereinigung führt sämtliche Aktivitäten in Verbindung mit ihrem Ziel durch und nimmt direkt oder indirekt an ihnen teil.

 

 

LPO

Der Segelhafen ist ebenso eine Partnerschaft mit La Ligue pour la Protection des Oiseaux (LPO, dt.: Verband für Vogelschutz) eingegangen.

 

 

 

 

liensscnrs

Zusammenarbeit zwischen dem Segelhafen La Rochelle und dem AMARE-Team des Labors CNRS-LIENSs (UMR 7266) der Universität La Rochelle bezüglich der Verbesserung der Wasserqualität

 

 

 

 

Der Umweltdienst des Hafens und die Vereinigung Echo-Mer veranstalten jährlich Umweltspaziergänge, während welcher Umweltaspekte des Segelhafens thematisiert werden. Daten und weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

La Charte de l’éco-marin

(Extrait)
La mer est ma compagne, mon défi, l’objet de mes rêves et l’un de mes derniers espaces de liberté. Mais je sais que chacun de mes faits et gestes a une incidence sur son devenir, sur ce que mes enfants y trouveront, sur les animaux qu’ils pourront y rencontrer, sur la qualité de ses eaux. Pour qu’elle ne devienne pas un espace sacrifié, un lieu pollué ou réglementé à outrance, je prends dès maintenant mes responsabilités. Je m’informe sur les conséquences de mes actes et je m’engage en connaissance de cause.

Art.1

Je ne jetterai aucun détritus non biodégradable par-dessus bord. Pour ce, je prends avant de partir toutes les dispositions nécessaires pour n’embarquer que le minimum d’emballages, prévoir des solutions de tri et de rangement pour conserver ces déchets et faciliter leur gestion à terre.

Art.2

J’utilise les infrastructures portuaires mises à disposition pour déposer mes déchets et limiter ainsi ma pollution. Je m’intéresse à la gestion du port. S’il n’est pas ou mal équipé, je prends le temps de dialoguer avec les agents et les responsables pour les sensibiliser et les encourager à s’investir en réclamant des aménagements là où ils n’existent pas.

Art.12

J’ai pris connaissance des lois et des réglementations relatives à la pollution en mer et à la protection des animaux. Je m’engage à les respecter.

Art.13

En adhérant à cette charte, je deviens « l’ambassadeur de la mer » auprès des autres usagers de la mer, des autorités locales et des gouvernements.
Pour prendre connaissance de tous les articles de la charte, rendez-vous sur www.echo-mer.com

 

Qualité d’accueil à La Rochelle, vie du port

 


Cet article vous a intéressé ? Partager-le / Interested in this page ? Share itTweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Zeichnen