Ars en Ré

Besucherempfang

Automatische Öffnung der Schleusen bei halber Flut.
Becken „Bassin de la Criée”: Schwelle +2,50 m, Ponton H, maximaler Tiefgang 2,00 m.
Becken „Bassin de la Prée”: Schwelle +3,00 m, Ponton D, Festmachen – paarweise, maximaler Tiefgang 1,80 m.

Einlaufen am Tag

Boje „Bouée du Bûcheron“. Zugang zum Hafen durch Fier d’Ars mittels Leuchtzeichen bei 265° gemäß der Karteneinzeichnung. Er führt südlich der schwarzen Boje „Bouée noire“ entlang, die die Sandbank „Le Banc du Bûcheron“ markiert. Andere Leuchtzeichen vor und nach der Hafeneinfahrt bei 232° führen zum Hafen von Ars. Nicht leuchtende Bojen markieren die Fahrrinne.

Einlaufen in der Nacht

Boje „Bouée du Rocha“, F, scint.b – Fier Fluchtung bei 265 °: Leuchtfeuer davor (F.iso.b.4s), Leuchtfeuer danach (F.dir.iso.v.4s) – Hafen Leuchtzeichen bei 232°: Leuchtfeuer davor und danach (F.scint.b). Starke Strömung beim Eintritt am Fier durch Springtide.

Landmarke

Bei 1 sm schwarz gestrichener Kirchturm von Ars.

Capacité

Becken „Bassin de chasse de la Criée“: 252 Wasserliegeplätze an Pontons.
Becken „Bassin de chasse de la Prée“: 134 Wasserliegeplätze an Pontons.
Fahrrinne vor dem Hafen: 115 Liegeplätze Strandung, Ponton und paarweise.
Marina „Chenal de la Fabrique“: 50 Liegeplätze Strandung Boje.